Startseite

Schwein

Backe 
Bauch 
Brustspitze 
Filet 
Füßle(Spitzbein)
Hals 
Hüfte 
Knöchle(Haxe) 
Kopf 
Nuss
Oberschale 
Rückenspeck 
Schulterstück
Schweinerücken 
Unterschale

Backe:

Die Schweinebacke wird fast ausschließlich verarbeitet. Für Liebhaber verkaufen wir die Backen aber auch auf Bestellung. 

Bauch:

Der Schweinebauch kann zu Grillscheiben mit oder ohne Knochen oder als Koch-, Schmor- oder Bratenfleisch verwendet werden.

Der Eiweißgehalt liegt durchschnittlich bei 15,75 g je 100 g Rohfleisch, der Fettgehalt bei 29 g je 100 g und der Brennwert beträgt 324 kcal / 1361 KJ.

Brustspitze:

Die Brustspitze kann ebenfalls, wie der Schweinebauch, als Koch-, Schmor-, Braten- oder Grillfleisch verwendet werden.

Der Eiweißgehalt liegt durchschnittlich bei 19,61 g je 100 g Rohleisch, der Fettgehalt bei 12,19 g je 100 g und der Brennwert beträgt 187 kcal / 785 KJ.

Filet:

Das Schweinefilet wird auf Grund seiner feinfaserigen Struktur vorwiegend zum Kurzbraten verwendet, also als Schweinemedaillons, Geschnetzeltes, verarbeitet zu Spießen, zum Grillen aber auch für Fondue.

Der Eiweißgehalt liegt durchschnittlich bei 22 g je 100 g Rohfleisch, der Fettgehalt bei 2 g je 100 g und der Brennwert beträgt 106 kcal / 445 KJ.

Füßle:

Das Füßle oder auch Spitzbein genannt wird hauptsächlich zur Sülzenherstellung verwendet. Da es vor allem aus Knochen und Schwarte besteht, eignet es sich eher nicht als eigenständige Mahlzeit. Aber auch hier gibt es Liebhaber, die zudem die positive Wirkung der Schwarte auf die Gelenke für sich entdeckt haben.

Hals:

Der Schweinehals, auch Kamm oder Nacken genannt, wird meist als Steak oder Braten, gerne auch gefüllt, verwendet.

Der Eiweißgehalt liegt durchschnittlich bei 19,7 g je 100 g Rohfleisch, der Fettgehalt bei 9,6 g je 100 g und der Brennwert beträgt 165 kcal / 660 KJ.

Hüfte:

Die Schweinehüfte kommt aus der Keule des Schweins, sie wird als Steak, aber auch als Schmor- und Bratenfleisch verwendet.

Der Eiweißgehalt liegt durschnittlich bei 21,75 g je 100 g Rohfleisch, der Fettgehalt bei 5,15 g je 100 g und der Brennwert beträgt 133  kcal / 560 KJ.

Knöchle:

Knöchle vom Schwein, auch Eisbein genannt, eignen sich zum Grillen als Schweinshaxe und zum Kochen als Kesselfleisch.

Der Eiweißgehalt liegt durchschnittlich bei 18,95 g je 100 g Rohfleisch, der Fettgehalt bei 12,2 g je 100 g und der Brennwert beträgt 186 kcal / 780 KJ.

Kopf:

Der Schweinekopf eignet sich fast ausschließlich zum Kochen, entweder für Sülze oder als Kesselfleisch, meist wird er aber zur Kochwurstherstellung verwendet und kommt nur auf Wunsch in den Verkauf.

Nuss:

Die Schweinenuss kommt aus der Keule des Schweins, sie ist sehr feinfaserig und wird deshalb gerne zu Steaks und Schnitzeln verarbeitet, eignet sich aber auch als Schmor- und Bratenfleisch.

Der Eiweißgehalt liegt durchschnittlich bei 21,75 g je 100 g Rohlfeisch, der Fettgehalt bei 1,3 g je 100 g und der Brennwert liegt bei 99 kcal / 415 KJ.

Oberschale:

Die Schweineoberschale kommt aus der Keule des Schweins, sie ist das klassische Stück für Schnitzel, aber auch für magere Steaks oder Geschnetzeltes.

Der Eiweißgehalt liegt durchschnittlich bei 22,2 g je 100 g Rohlfeisch, der Fettgehalt bei 1,9 g je 100 g und der Brennwert beträgt 106 kcal / 897 KJ.

Rückenspeck:

Der Rückenspeck wird zur Schmalz- und Griebenschmalzherstellung verwendet.

Schulterstück:

Die Schweineschulter, auch Bug genannt, besteht aus dem dicken und dem dünnen oder flachen Bug, übrige Teile werden in der Regel zur Wurstherstellung verwendet. Die Bugstücke eignen sich für Rollbraten, Schmor- und Bratenfleisch oder auch für Gulasch.

Der Eiweißgehalt liegt durchschnitllich bei 20,2 je 100 g Rohfleisch, der Fettgehalt bei 9,65 g je 100 g  und der Brennwert liegt bei 168 kcal / 670 KJ.

Schweinerücken:

Der Schweinerücken, mit Knochen Schweinekotelett, wird zu Steaks, Cordon Bleu, sehr magerem Schweinebraten und als Kotelett oder Ripple verwendet.

Der Eiweißgehalt beim Rücken liegt durchschnittlich bei 22,45 g je 100 g Rohfleisch, der Fettgehalt bei 2,1 g je 100 g und der Brennwert beträgt 108 Kcal / 455 KJ.

Unterschale:

Die Schweineunterschale kommt aus der Keule des Schweins, sie wird als Schwartenbraten verwendet oder zu Steaks, Schnitzeln und  Schmor- oder Bratenfleisch verarbeitet.

Als Schwartenbraten liegt der Eiweißgehalt durschnittlich bei 19,2 g je 100 g Rohfleisch, der Fettgehalt bei 15,35 g je 100 g und der Brennwert beträgt 215 kcal / 903 KJ.